Events

17.05.2014 - 25.05.2014

XIV. Warnemünder Woche – Akademie am Meer

» weitere Events

Stellenangebote

09.04.2014

Übergabe meines Arztsitzes an einen interessierte/n Kollegin/Kollegen

» mehr lesen » weitere Stellenangebote

Spezialseminare


Die DGfAN-Dozenten führen zu den verschiedensten Themen der Akupunktur, Neuraltherapie, der Naturheilkunde und komplementärmedizinischen Therapien Spezialseminare durch. Zu bestimmten Kursen laden wir Gastdozenten aus dem In- und Ausland ein. Die Spezialseminare werden in jedem Jahr neu ausgewählt. Die Themen sind u. a.: Ausleitende Verfahren, Bio Immun(G)en Medizin, Dermatologie, Kinesiologie, Komplementäre Biologische Krebstherapie, Osteopathie, Psychosomatik und viele andere mehr.

Kurzzeittherapie nach Richard Bandler

Kurscode: SPS-01 (15 UE)

  • Umsetzung in der Praxis
  • Grundlagen der Kurzzeittherapie
  • Praktische Anwendung verschiedener Techniken
Entspannungsübungen und Suggestionsreisen
Jeder Kursteilnehmer möchte bitte eine Decke und ein Kissen mitbringen. Teilnehmer denen es schnell kalt wird bitte 2 Decken mitbringen.



Su Jok – koreanische Hand- und Fußakupunktur – Somatotopie Akupunktur* Refresher- und Aufbaukurs: Wärme-/Hitzekrankheiten

Kurscode: SPS-02 (8 UE)

Die eigenständige Somatotopie-Akupunktur beinhaltet die Synthese zweier Systeme:

  • Die Projektionszonen der anatomischen Körperstruktur mit immer kleiner werdenden Hologrammen bieten einen spezifischen Therapieansatz bei akuten und/oder chronischen physischen Störungen im Organismus an:
    Einführung, theoretische Grundlagen, Therapiemethode und Praxis mit Fallbeispielen der 3 wichtigsten Systeme Hand und Fuß.
  • Die Projektion der Energie-Leitbahnen und Chakren ermöglicht besonders bei chronifizierten Erkrankungen die differenzierte Therapie über das energetisch-informative System der Somatotopie:
    Energie-Ebene, emotionale Ebene und mentale Ebene. Die Hand ist ein idealer Behandlungsort mit schnellem Behandlungseffekt, das Basiswissen der Su-Jok-Akupunktur ist praxisbezogen einprägsam, die Methodik umgehend in die Therapiepraxis integrierbar, die Klarheit der Diagnostik einmalig.



Phytotherapie

Kurscode: SPS-03 (8 UE)

Einführung in die Phytotherapie mit spannenden Rezepturen für die Praxis
Folgende Themen werden behandelt:

  1. Ausleitung und Entgiftung
  2. Magen-Darm Beschwerden, verschiedene Krankheitsbilder und die notwendige Phytotherapie
  3. Antibiotikaersatz bei grippalen Infekt und Infektionserkrankungen der Atemwege
  4. Schmerztherapie



Muskelstress wie behandeln? – Diagnostik- und Therapiekonzept mit der Akupunktur- und Triggerpunkt-Orientierungstafel*

Kurscode: SPS-04 (15 UE)

Vorgestellt wird eine von der Dozentin entwickelte Triggerpunktmuskel-Akupunkturleitbahn-Orientierungstafel als Arbeitsmittel für die tägliche Praxis in der Behandlung akuter und chronischer Schmerzen am Stütz-und Bewegungssystem mit Triggerpunktbefunden. Im Leitbahnbezug sind 12 Triggerpunktsysteme mit 42 Einzelmuskeln dargestellt, die eine vom Patientenschmerzsyndrom ausgehende spezielle Diagnostik- und Therapievorgehensweise praktikabel ableiten lassen.

Das energetische Zusammenhangdenken über die Leitbahnen in der myofascialen Schmerztherapie mit Triggerpunkt-Muskelverkettungen im vorgestellten Prinzip eröffnet einen neuen Zugang zum aktuellen und chronifizierten Schmerzzustand und dessen Behandlung. Anhand der Orientierungstafel werden im Kurs in Theorie und Praxis diese muskulären Verkettungspathologien im Zusammenhang mit energetischen Interaktionen von YIN- und YANG-Leitbahnen vorgestellt und beübt.



Psychoenergetische Therapie mit intelligenten Impulsen

Kurscode: SPS-05 (15 UE)

alpha-Komplexe: Intelligente Wegebegleiter zu sich selbst
Die größten Hürden in der Therapie stellen Blockaden dar, die viele Heilungs- und Regelimpulse behindern, wenn nicht sogar verhindern. Die meisten Blockaden haben einen emotionalen Hintergrund, die wiederum durch das Alarmsystem Psyche kontrolliert werden. Ohne Klärung und Integration der gespeicherten Inhalte ist keine dauerhafte Heilung möglich, da Erinnerungen bei Attraktion wieder aufgerufen und wirksam werden. Fehlende Anbindung, Verlust der Wurzeln, Abkoppelung von Bewusstseinsebenen, Manipulations- und Sabotageprogramme, Trennungs- und Spaltungsbewusstein sowie der Geschlechterkampf verhindern das sich Menschen frei und förderlich in einem Gemeinwesen entfalten und sich gegenseitig helfen und unterstützen. Um dies zu ändern müssen die tief verankerten Blockaden gelöst werden. Dazu dienen die alpha-Komplexe, die nicht nur den körperlich und psychischen Bereich im Menschen ansprechen, sondern darüber hinaus gezielte Impulse zur Freisetzung des eigenen mentalen, spirituellen Wesens liefern.

Wer als Therapeut schnell und gezielt Blockaden überwinden will möge sich mit alpha-Komplexen auseinandersetzen. Diese regulationsmedizinischen Werkzeuge helfen die Blockaden durch Selbstverbindung zu überwinden und den Wesenskern des Menschen herauszuarbeiten. Wer seine erlebten Dressuren erfolgreich überwindet, lässt seine erinnerten Blockaden hinter sich. alpha-Komplexe helfen durch gezielte Impulse Menschen mit den wesentlichen Themen in Resonanz zu bringen und helfen, das zu werden, was er ist.

Das Seminar vermittelt folgende Themen: Philosophie der Komplexe – Aufbau der Heilmittel – Kollektivkomplexe – Individualkomplexe – Einsatz in der Praxis



Qigong (Yangsheng): „Chinesische Übungen zur Stärkung der Lebenskraft“.

Kurscode: SPS-06 (15 UE)

Kursschwerpunkt: „Die 15 Ausdrucksformen des Taiji Qigong von Jiao Guorui“, 1. Teil.
Der Kurs findet in Kooperation mit der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng statt und wird als Baustein der Ausbildung der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng anerkannt. Keine Vorkenntnisse erforderlich.



Regulationsmedizin – Medizin der Zukunft

Kurscode: SPS-07 (15 UE)

Die heute anerkannten Fakten der Naturwissenschaft sind unvollständig, weil sie Geist, Willen und Emotionen ignorieren. Unsere Realitätsbild wird durch Bewusstsein und Unterbewusstsein gesteuert. Bewusstsein erschafft alles – was wir über unsere Sinne erfahren, was wir erleben auch woran wir uns erinnern. Alle biologischen Wechselwirkungen, auch die die (Bio)Chemie erforscht, sind elektromagnetischer Natur. Solche Wechselwirkungen basieren auf den Kräften zwischen ruhenden und bewegten Ladungen der Biomoleküle. Das sind Ergebnisse aus der Forschung der Quantenphysik. Die quantenphysikalischen Grundlagen (Materie ist auf Schwingungen aufgebaut) anerkennend führt zur Schnittstelle zwischen Geist, Seele und Körpermaterie. Bewusstsein kann im Experiment diese Schnittstelle beeinflussen. Mehrere Methoden, die diese Schnittstelle beeinflussen, in der täglichen Praxis angewendet, führen über die Information (weder Materie noch Energie), als eine besondere Form des Bewusstseins, regulatorisch zur Gesundheit. Anhand von Beispielen werden z. B. besprochen: der Mittler zwischen Körper und Seele, Krankheit und Gesundheit, Regulationsformen und Erkrankungstypen, homöopathische Wirkung der Hochpotenzen, veränderte Bewusstseinszustände Ursache für somatische Störungen.



Burnout – Hilfe zur Selbsthilfe

Kurscode: SPS-08 (8 UE)

Burnout ist ein Zustand physischer oder seelischer Erschöpfung, der als Auswirkung langanhaltender negativer Gefühle entsteht, die sich in Arbeit und Selbstbild des Menschen entwickeln. Zahlreiche Ursachen sind für die vielen Facetten dieser Erkrankung verantwortlich. Mit Hilfe des 5 Ebenen- Modells nach Dr. Dietrich Klinghardt lassen sich die Gründe dieses Syndroms erkennen und adäquate Therapiekonzepte entwickeln. Im Workshop werden Möglichkeiten der Behandlung auf physischer, elektrischer, mentaler, intuitiver und geistiger Ebene besprochen und erarbeitet. Im Mittelpunkt des Kurses stehen vor allem Anregungen zur Selbstbehandlung und persönlichen Prävention.



Positionierungstechniken, Osteopathie, Akupunktur der unteren Extremitäten und Chapman-Punkte – mit Workshop*

Kurscode: SPS-09 (8 UE)

Die einzelnen Techniken werden vorgestellt und von den Kursteilnehmern unter Supervision geübt. Besonderes Augenmerk wird auf die zeitoptimierte Positionierungstechnik n. Jones und auf die Chapman-Punkte gerichtet. Mit Hilfe der Chapman-Punkte ist eine Einflussnahme über die Körperoberfläche auf die Innenstrukturen möglich, wobei dem Zwerchfell besondere Bedeutung zukommt. Die theoretischen Grundlagen der Bewegungsabläufe aus Sicht der arthromuskulären Balancen mit Dysbalancen stellt Buchautor Prof. Tittel vor.



Kinesiologie in der Regulationsmedizin - Störfeldtestung

Kurscode: SPS-10 (8 UE)

Einführung und neurophysiologische Grundlagen der kinesiologischen Testung und des Störfeldes, praktische Übung kinesiologischer Muskeltests, Störfeldsuche und Therapieplanerstellung für Neuraltherapie und angrenzenden naturheilkundlichen Techniken auf Basis kinesiologischer Testung, Ausblick in Arbeit mit Tensoren.



Kinesiotape in der täglichen Praxis – Grund- und Aufbaukurs – mit Workshop*

Kurscode: SPS-11 (8 UE)

Kinesiotape ist eine sehr effektive Methode als alleinige Maßnahme oder in Kombination mit Akupunktur. Sie wird erfolgreich eingesetzt zur Prophylaxe von Verletzungen oder bei Schmerzsyndromen am Bewegungsapparat und funktioneller abdomineller Beschwerdesymptomatik. Im Kurs werden die speziellen Techniken wie Muskel – Faszien – Ligamenttechnik sowie Krossies geübt.



Kinesiologie in der Akupunktur*

Kurscode: SPS-12 (8 UE)

Akupunktur und Kinesiologie im Praxisalltag
Kinesiologische Muskeltests – Einführung in die Neurophysiologie, die 4 Daseins-Ebenen des Heilens, Tests gesundheitlicher Störungen – Korrektur gesundheitlicher Störungen, Kinesiologie zur Priorisierung der Akupunktur-Leitbahnen, -Punkte, Wandlungsphasen, Steuerungspunkte und chinesischer Biorhythmik.



Energetik der Chinesischen Medizin mit Puls- und Zungendiagnostik in der täglichen Praxis – mit Workshop*

Kurscode: SPS-13 (8 UE)

Puls- und Zungendiagnostik sind die wichtigsten diagnostischen Bausteine in der Chinesischen Medizin. Es werden energetische Zustände anhand von Pulsqualitäten und Zungenbefunden dargestellt und geübt. Therapeutische Hinweise werden in bewährter Form durch Dr. Rainer Nögel (Präsident der SMS) für die Praxis gegeben.



Erfahrungen mit TCM-Kombinationsmethoden bei komplizierten Erkrankungen - mit Fallvorstellung*

Kurscode: SPS-14 (8 UE)

Frau Prof. Jin Liu stellt ihr umfangreiches Wissen bei der Behandlung von komplizierten Erkrankungen mit unterschiedlichen Methoden der TCM komplex dar. Besonderes Augenmerk wird auf Erkrankungen mit Nieren-Schwäche gelegt wie z. B. Haarausfall, Entwicklungsstörungen u. a.



Therapiehindernisse im Alltag erkennen und lösen

Kurscode: SPS-15 (8 UE)

Während dieses Seminars wird das ca. 25jährige Forschungsergebnis von dem australischen Lehrstuhlinhaber für Akupunktur Peter Fraser Nutri Energetic Systems (NES) vorgestellt. Fraser ist es gelungen, die Ansätze der fernöstlichen Medizin, der Biophysik und der Quantenphysik in ein faszinierendes Gesundheitssystem zu bringen. Elemente der Akupunktur, TCM, Quantenphysik, Anatomie, Physiologie und Biochemie fließen in ein gemeinsames Ganzes. Ein System, das nicht nur Geräte- und Informationsmedizin verbindet, sondern in ca. 20 Sekunden praktikabel, anwenderfreundlich und patientenorientiert Störfelder im Körper erkennt und Mittel in Form von Infoceuticals bereit stellt, diese zu korrigieren.

Dem Therapeuten stehen in wenigen Sekunden über 200 Gesundheitsinformationen zur Verfügung. Diese Daten nimmt der Arzt als Grundlage der Behandlung. Er braucht nicht unbedingt Blut-, Speichel- oder Urinproben zu nehmen oder konventionelle Tests durchzuführen.

Die Teilnehmer erhalten anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen Anregungen, wie NES Health einfach und effektiv in den Praxisalltag integriert werden kann.



Schädelakupunktur nach Yamamoto – mit Workshop*

Kurscode: SPS-16 (8 UE)

Die Schädelakupunktur nach Yamamoto ist eine sehr effektive Methode zur Behandlung von Lähmungen, z. B. bei Apoplex, und Schmerzzuständen des Bewegungsapparates. Dr. Thomas Schockert hat über Jahre mit Prof. Yamamoto zusammengearbeitet und vermittelt diese Methode sehr praxisrelevant.



Mesotherapie

Kurscode: SPS-17 (15 UE)

Die Mesotherapie ist eine komplementärmedizinische Behandlungsmethode, verbindet Elemente aus Akupunktur und Neuraltherapie über Reflexzonen durch Injektion niedrig dosierter Allopathika oder homöopathischer oder orthomolekularer Substanzen in die mittlere (meso) Hautschicht im Sinne der Injektionsakupunktur. Die Indikationen erstrecken sich von der allgemeinen Schmerztherapie, wie z.B. Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Arthrosen, Migräne und Kopfschmerzen, bis hin zur Behandlung von M. Sudeck (CRPS), Neuralgien, Sehnenentzündungen, Insertionstendinosen, M. Dupuytren, Sportverletzungen u.a.m. Dieses Seminar bietet einen Einstieg in diese äußerst effektive und innovative Therapieform. Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, unmittelbar nach dem Kurs bereits Schmerzpatienten mit Mesotherapie behandeln zu können (IGeL-Leistung).



Akupunktur in der Schmerztherapie – Teil I*

Kurscode: SPS-18 (15 UE)

Pathophysiologie des Schmerzes - Klassifikation von Schmerzen - Schmerzmessung und Dokumentation - Schmerzverständnis in der TCM - Diagnostik nach modernen und TCM-Gesichtspunkten - Akupunktur als Teil der Regulations- und Schmerztherapie - Indikationen und Kontraindikationen - Übungen und Behandlungen.



Schmerz und Funktion

Akupunktur –Manuelle Therapie – Osteopathie in der Orthopädie und Sportmedizin*
Kurscode: SPS-19 (15 UE)

Pathophysiologie und Pathologie des SBS (Muskel und Faszie) – Klinische Untersuchungen nach funktionellen Gesichtspunkten – Anwendung im Praxisalltag – leitbahnbezogene Schmerzzustände und ihre Behandlung – LWS und untere Extremitäten – Schmerztherapie über Mikrosysteme/ Somatotopien – Ohr, Mund, Hand, YNSA – Triggerpunktbehandlung mit Scenar - Komplementäre Heilverfahren – Übungen und Behandlungen.



Kosmetische und dermatologische Akupunktur*

Der Wunsch nach „gesunder Schönheit

Der Wunsch nach „gesunder Schönheit“ und „ewiger Jugend“ hat vor allem durch das Aufstreben der Frauen innerhalb der Gesellschaft wieder an Aktualität gewonnen. Dabei geht der Trend verstärkt zu Natürlichkeit und Individualität. Mit der dermatologischen und kosmetischen Akupunktur ist das sichtbar betroffene Organ Haut auf natürliche und individuelle Weise günstig zu beeinflussen.

Das Ziel der kosmetischen Akupunktur ist der energetische Ausgleich (YIN/YANG) und somit die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit und Regulierung der Hautfunktion und deren gekoppelte Muskulatur zu straffen. Die dermatologische und kosmetische Akupunktur wird nach Symptomen und Disharmoniemustern der TCM dargestellt. Das praktische Vorgehen wird demonstriert. Eine fakultative Selbstbehandlung durch die Kursteilnehmer ist möglich.

Dieser Kurs wird für ein spezielles Diplom für „Dermatologische und Kosmetische Akupunktur“ anerkannt.



Bio Immun(G)en Medizin – Einführung (Modul 1)

Kurscode: SPS-21 (12 UE)

Die Bio Immun(G)en Medizin, eine sowohl diagnostische als auch therapeutische Methode, (basierend auf leistungsfähigen Testverfahren) verbindet die neuesten biologischen Kenntnisse der Forschung, insbesondere der Immungenetik, mit der Homöopathie und deren Galenik. Dank der BI(G)MED werden bei pathologischen Veränderungen die immungenetischen Selbstregulationsmechanismen gefördert. Das heißt, dass die medizinische Verordnung erweitert wird dank validierten neuesten wissenschaftlichen Daten in Zusammenarbeit mit der regulierenden Wirkung der Natur. Trotzdem braucht der Therapeut dafür keine Vorkenntnisse weder in Bezug auf Immunologie noch auf Homöopathie, weil er anhand der BI(G)MED-Ausbildung präzise diagnostische und therapeutische Werkzeuge besitzen wird, die er schnell und individuell in die Praxis umsetzen kann.

Theoretische Grundlagen – Diagnostik und Behandlung verschiedener Krankheitsbilder – Fallbesprechungen und Erfahrungsaustausch.



Komplementäre Biologische Krebstherapie – Chance für Patient und Praxis (3 aktuelle Einzelthemen)

Kurscode: SPS-22 (je 6 UE)

Wir registrieren jährlich fast eine halbe Million Neuerkrankungen an Krebs und anderen bösartigen Erkrankungen. Davon nutzen 80 Prozent komplementäre Therapieangebote. Stellt sich die Frage: Wer versorgt diese Patienten in der Praxis?

Wenn auch Sie Ihren sicher vorhandenen Krebspatienten helfen wollen, bedürfen Sie eines neuen Konzeptes für Ihre Praxis, denn eine Vertragsarztpraxis allein ist dazu nicht in der Lage. Schaffen Sie sich ein neues Standbein – hier erhalten Sie das notwendige Konzept für den Alltag.

Eine Option für die tägliche Praxis wird in einem therapeutischen Grundkonzept dargestellt und mit einfachen Mitteln realisierbar angeboten. Mit aktiven und passiven Hyperthermie-Verfahren kombiniert und als Individualmedizin unter Therapiefreiheit auch bei juristischer Sicherheit greifen die drei Themen 2014 wieder nahtlos ineinander.

Eine Bereicherung für das eigene Praxisprofil, dazu eine sichere Möglichkeit für den Tumorkranken, die Überlebenszeit bei hoher Lebensqualität zu verlängern, bis hin zur kompletten Tumorremission. Die Themen werden jährlich aktualisiert und dem jeweiligen Stand des Wissens angepasst.



Klassische Ausleitungsverfahren

Kurscode: SPS-23 (15 UE)

Das Grundregulationssystem nach PISCHINGER / HEINE - Die Wirkung von Procain und seiner Metaboliten - Die Bedeutung des Säure-Basen-Haushaltes - Homotoxikologische Grundlagen und allgemeine Entgiftung - (Ausleitung über Darm, Leber, Niere, Lunge -Verschiedene Fastenkuren - Hautausleitende Verfahren: Schröpfen (blutig, trocken), Schröpfmassage, Baunscheidtieren, Cantharidenpflaster, Blutegel. Salzbad, Alkalienbad – Immunmodulation: Eigenbluttherapien, UVB, HOT Aderlaß Infusionsneuraltherapie.



Schwermetallausleitung

Kurscode: SPS-24 (8 UE)

Diagnostik und Therapie von Schwermetallbelastungen – Ausleitungstherapien unter besonderer Berücksichtigung der Amalgamproblematik.



Moderne Ausleitungsverfahren

Kurscode: SPS-25 (8 UE)

Die Grundlagenforschung der letzten Jahre hat Erkenntnisse bezüglich der Blockaden im gesamten Stoffwechsel hervorgebracht. Die Ursachen hierfür sind endogene und exogene Toxine. Diese Toxinbelastungen können sowohl Auslöser verschiedener chronischer Erkrankungen sein, als auch Ursache von non-respondern aller unserer Therapien. In diesem Kurs werden individuelle diagnostische und therapeutische Wege zur Ausleitung der Toxine und zur Rekompensation des Körpers aufgezeigt.



Kinesiologie in der Regulationsmedizin - bei Therapieversagern

Kurscode: SPS-26 (15 UE)

Kinesiologischer Muskeltest- Einführung und Neurophysiologie, die 5 Ebenen des Heilens, kinesiologische Regulationsdiagnostik- die 7 Faktoren, spezielle Störfelddiagnostik und –therapie, Stellung der Neuraltherapie im ganzheitlichen Behandlungskonzept, praktische Übungen.



Therapieblockaden durch seelische Konflikte - Lösungswege

Kurscode: SPS-27 (8 UE)

Jede Erkrankung hat einen seelischen Hintergrund, welcher somit eine energetische Therapieblockade darstellt. Sehr häufig finden sich systemisch- familiäre Konstellationen, die oft zu schweren, kaum therapiebaren Erkrankungen führen. In diesem Kurs werden Techniken aus der Psychokinesiologie, Mentalfeldtherapie und systemischen Therapie besprochen, demonstriert und geübt, die uns Einblicke in das Unterbewusstsein ermöglichen und gleichzeitig Lösungswege zeigen, die zur Heilung beitragen.



Segment-Akupunktur

Thoracosacrale Zusammenhänge – Bezug zu den Beckenorganen*
Kurscode: SPS-28 (12 UE)

"Von der segmentalen Innervation zur klinischen Funktion" Segmentakupunktur ist Akupunktur, naturwissenschaftlich plausibel, einfach und effizient.

Sie interpretiert die wichtigsten Akupunkturpunkte und -regeln durch das spinale und vegetative Nervensystem. Es werden die Zusammenhänge zwischen Spinalnerven und Segmenten in Haut, Muskulatur, Knochen sowie die Projektionsareale innerer Organe an der Körperoberfläche aus der Anatomie des Nervensystems hergeleitet. Damit erklärt sich Vieles innerhalb der Regeln der Akupunktur und auch der Neuraltherapie.

Auch die Zusammenhänge zwischen den Spinalnerven und verschiedenen, auch entfernter gelegenen Segmenten im Bereich von Haut, Muskeln, Knochen, Organen werden erklärbar.
In dem Kurs Segmentakupunktur wird die Wirkungsweise einzelner Punkte und Punktkombinationen begründet und erklärt. Auf Grund des eigenen Studiums der Dozentin an der Hochschule für Traditionelle Chinesische Medizin in Peking und ihrer langjährigen praktischen Erfahrung in der Akupunktur-Behandlung sowie dem jahrzehntelangen Wunsch, die Chinesischen Erfahrungen mit unserem heutigen medizinischen Wissen zu erklären, ist dieser Kurs entstanden, für jeden Akupunkteur eine wertvolle Ergänzung seines bisherigen Wissensspektrums.



Homöopathie bei Herz-Kreislauferkrankungen

Kurscode: SPS-29 (8 UE)

Das Symptom als Ausgangspunkt der Heilung (nicht der Unterdrückung) bei akuten und chronischen Erkrankungen ist die Domäne der Homöopathie. Wie in der Phytotherapie existieren auch in der Homöopathie ausgeprägte organotrope Beziehungen zwischen Heilmittel und Organ. Anhand von (Leit)Symptomen, Modalitäten und klinischen Diagnosen erfolgen die Besprechung der dafür prädestiniertesten Arzneimittel.



Homöopathie bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems

Kurscode: SPS-30 (15 UE)

Das Symptom als Ausgangspunkt der Heilung (nicht der Unterdrückung) bei akuten und chronischen Erkrankungen ist die Domäne der Homöopathie. Wie in der Phytotherapie existieren auch in der Homöopathie ausgeprägte organotrope Beziehungen zwischen Heilmittel und Organ. Anhand von (Leit)Symptomen, Modalitäten und klinischen Diagnosen erfolgen die Besprechung der dafür prädestiniertesten Arzneimittel.



Therapieversager? Kinesiologie und Regulationsmedizin eine Therapieoption

Kurscode: SPS-31 (8 UE)

Nach Heim gibt es mehrere Daseins-Ebenen (die unterste = strukturelle Ebene, biochemische Ebene, energetische Ebene, geistige Ebene = höchste Ebene) die durch Störungen der Harmonie zur Entstehung von Krankheiten führen. Die gestörte Ebene kann auf kinesiologischem Weg erkannt werden. Vermeintliche Therapieversager entstehen häufig dadurch, dass die Therapie in einer nicht adäquaten Daseins-Ebene durchgeführt wurde. Ein simples Beispiel soll das verdeutlichen. Eine Armfraktur kann erfolgreich mittels eines Gipsverbandes geheilt werden, aber bei einer psychosomatische Erkrankung ist der Gipsverband kaum das erfolgreiche Therapeutikum. Nach dem im Biofeedackverfahren die gestörte Ebene ermittelt wurde, kann dann die auf dieser Ebene angesiedelten Regulationstherapie erfolgreich eingesetzt werden.



* Anrechnung für DGfAN-Master Akupunktur

Aktualisiert am: 08.11.2013
Reisebericht

Studienreise von Mitgliedern der DGfAN durch China im Oktober 2013

» weitere Reiseberichte
Website durchsuchen
Mitgliederzugang
Kontakt
Geschäftsstelle
Mühlgasse 18 b
07356 Bad Lobenstein

Tel.: 036651 / 55075
Fax.: 036651 / 55074
E-Mail: dgfan@t-online.de